Wingly – Parship der Lüfte

Der einstige FDP-Chef Philipp Rösler ist seit Frühjahr an dem Start-up beteiligt, das im Internet Hobbypiloten und Fluginteressenten zusammenbringt. Mit Privatinvestoren hat er Wingly eine Anschlussfinanzierung von zwei Millionen Euro zur Verfügung gestellt, nachdem das Portal 2015 mit 0,5 Millionen Euro startete. „Die Mitflugzentrale kombiniert die Faszination vom Fliegen mit dem pragmatischen Ansatz der Sharing Economy“, schwärmte der einstige Vizekanzler und Hobbypilot bei seinem Einstieg. Mehr Informationen im Original-Bericht des Handelsblattes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.