Französische Wellen.

MeteoSchweiz_Welle_über_Frankreich_11.2.2016

Die hierzulande offiziell für das Wetter zuständige MeteoSchweiz liefert immer mal wieder charmante Beschreibungen des zu erwartenden Wettergeschehens oder der ‚Allgemeinen Lage‘. Klar, woher das kommt: stellen Sie sich vor, Sie müssten in wenigen Worten eine ‚Tiefdruck-Rinne‘ oder einen ‚Hochdruck-Rücken‘ in Französisch oder Italienisch erklären. Eben.

Die sprachliche Vielfalt der Schweiz und die föderalistisch korrekt auf MeteoSchweiz verteilten Angestellten aller Landesteile schlagen deshalb ab und zu auf das Wettergeschehen durch und erhöhen die Konfusion, wie etwa bei diesem Beispiel hier mit einer depressiven Zone an der Europäischen Atlantikküste (vermutlich sind die Finanzfachleute der EU in Brüssel gemeint):

Wettervorhersage_langfristig_unsicher_italienisch

Darum werden uns auch künftig am Freitag die kleinen Reste einer Welle über Frankreich erfassen und erhalten bleiben. Was immer das sein könnte …

(Fortsetzung folgt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.